Start
PDF Drucken E-Mail

Hartmut Kebernik beim German-Cycling-Cup erfolgreich

Ungeachtet aller Schwierigkeiten und Negativschlagzeilen im Profi-Radsport ist die Begeisterung für Radrennen bei den Radsportlern in Deutschland weiter ungebrochen. Dies belegen die Rekord-Teilnehmerzahlen des German-Cycling-Cups, einer Radrennserie mit 10 Rennen in attraktiven Orten bzw. Städten Deutschlands, darunter Dresden, Münster, Nürnberg, Köln, Hockenheimring, Nürburgring, Frankfurt, Göttingen, Leipzig und Bochum.


Die GCC-Rennserie ist offen für alle Radrennsportler, die nicht in der A/B-Klasse oder Kaderathleten anderer Ausdauersportarten sind. Diese sogenannten Jederfrauen und Jedermänner kämpfen bei den jeweiligen Rennen um Punkte, die einmal für die gefahrenen Rennkilometer und zusätzlich für die jeweilige Plazierung vergeben werden. In 2009 beteiligten sich insgesamt 912 Radsportlerinnen und 10.700 Radsportler an den Rennen, deren Ergebnisse aktuell auf einer sehr informativen Website des GCC unverzüglich nach jedem Rennen aufbereitet werden. Der für das Team Delta-Bike startende Hartmut Kebernik vom RSC Grünberg konnte mit der Teilnahme an 7 Rennen und damit verbundenen Siegen in Köln, Leipzig und Hockenheim und aktuell in Münster mit dem 3. Platz reichlich Punkte sammeln, die ihm in der Endabrechnung den 27. Gesamtrang bescherten. In der Altersklasse Master III reichten die Punkte für den 6. Platz bei 1.300 gewerteten Fahrern. Traditionell am "Tag der deutschen Einheit" war Münster wieder eine perfekte Bühne für den Abschluss der Rennserie mit über 4000 Teilnehmern auf 3 unterschiedlichen Strecken, hier erkämpfte sich Kebernik über die Renndistanz von 156 km mit einer Zeit von 3:56 den 3. Platz von 65 in der AK, gesamt 19. von 500 Fahrern. Auf Grund des großen Zuspruchs wird die Serie in 2010 voraussichtlich um Rennen in Thüringen und im Schwarzwald erweitert. Die neu eingeführte Teamwertung, welche in 2009 das Team Strassacker gewann, könnte in 2010 auch ein Anreiz für das heimische Delta-Bike-Team sein, das schon in anderen Rennen seine Stärke bewiesen hat, wer weiß.

 
home search