Start
PDF Drucken E-Mail

Weihnachtsfeier des RSC Grünberg    

Bereits zum dreizehnten Mal trafen sich die Mitglieder des Radsportclubs (RSC) Grünberg im Sporthotel zur traditionellen Weihnachtsfeier, zu der Vorsitzender Klaus Bellinger zahlreiche Teilnehmer begrüßen konnte.
In seinen Begrüßungsworten wies Bellinger darauf hin, dass ein Verein nicht die Summe seiner Interessen sei, sondern die Summe an Hingabe. Diese Hingabe erwecke einen Verein zum Leben und halte ihn am Leben. Er habe keinen Zweifel, dass dies beim RSC immer der Fall sein werde.


In der Tradition stehe die auch im Jahr 2010 erfolgreiche Jugendarbeit. Ebenso erfolgreich sei das Rennradfahren im breitensportlichen- wie im Leistungs-Bereich, sowie Beim Mountainbike oder bei den Radwanderern, die bereits seit vielen Jahren eine tragende Säule des Vereins sind.
Er dankte allen Aktiven, Eltern und Helfern für ihren Einsatz im zu Ende gehenden Jahr. Nach dem vorzüglichen Buffet wurden die Anwesenden von Dr. Susi Rentschler-Bellinger mit Liedbeiträgen und Erzählungen weihnachtlich eingestimmt, hinzu kamen noch weitere Beiträge von Mitgliedern.
Bei den von Bellinger und den jeweiligen Spartenleitern folgenden Ehrungen wurden zunächst die Jugendlichen Lukas Heinisch, Luca Nitzl, Moritz Jaworski und als jüngster Noah Nitzl geehrt und beschenkt. Höhepunkt für Luca Nitzl und Moritz Jaworski war die Teilnahme am Frankfurt City Loop.
Unter den Anwesenden Lizenzfahrern wurde Gerhard Härtel für seine Erfolge, insbesondere beim Hessischen Bergzeitfahren und beim Schottener Bergzeitfahren, bei dem er in seiner Altersklasse den 1. Platz belegte, von Friedhelm Görge geehrt.
Roland Fischer als Mountainbike-Wart nahm die Ehrungen für seinen Bereich vor, in dem beim sonntäglichen Training bei den Frauen Heike Klös mit 662 Kilometern auf dem 1. Platz landete. Bei den Männern war der Einlauf Thomas Klös (879 Kilometer) vor Roland Fischer und Siggi Kissmann.
Im RTF-Bereich verkündete RTF-Wartin Ulla Heckert folgende Ergebnisse: In der Einzwertung bei den Männern kam Hans Jürgen Loth (183 Punkte) auf den 1. Platz, gefolgt von Karl-Heinz Schäfer (73) und Friedhelm Görge (69). Bei den Damen war Heckert selber mit 63 Punkten erfolgreich, dahinter landeten Hiltrud Lohwasser mit 21 und Doris Dietzler mit 20 Punkten auf den Plätzen. Alle bekamen einen Gutschein von Radsport Schlosser und die ersten eine Flasche Sekt.
Auch auf Bezirksebene waren die Rennradsportler des RSC sehr erfolgreich. Sie belegten in der Einzelwertung bei den Herren mit Hans Jürgen Loth den 1. Platz und Karl-Heinz Schäfer schaffte es noch auf den 3. Platz. Bei den Damen belegte Ulla Heckert einen hervorragenden 2. Platz. In der Mannschaftswertung wurde man bei den Herren in der Besetzung Hans Jürgen Loth, Karl-Heinz Schäfer, Hans-Joachim Jäger, Bernd Reitz und Friedhelm Görge Bezirksmeister, die Damen-mannschaft mit Doris Dietzler, Ulla Heckert, Hiltrud Lohwasser und Manuela Daniel stand dem nicht nach und wurde ebenfalls Bezirksmeister. Die zweite Herrenmannschaft konnte noch den 3. Platz mit Bernd Lohwasser, Werner Möstl, Roland Lohse, Siggi Kissmann und Klaus Bellinger belegen.
Auf Bezirksebende erreichten die Radwanderer mit 32.000 Kilometern den ersten Platz, wie die zukünftige Radwander-Wartin Waltraud Keil mitteilte. Hier belegten Eugen Bender und Karl-Heinz Schmidt mit 21 Teilnahmen an den wöchentlichen Radwandertouren die vorderen Plätze und bei den Damen lag Helga Kühn vorn.

 

 

 
home search