Start
PDF Drucken E-Mail

Erfolgreiches Sportjahr 2012 für den RSC:

Auch in 2012 konnte der RSC Grünberg bei der Sportlerehrung des Radsportbezirks Lahn die Ernte einer erfolgreichen sportlichen Saison einfahren.

Am Freitag, dem 16. November 2012 versammelten sich die Sportler des Radsportbezirks Lahn im Bürgerhaus Klein-Linden, um die erfolgreichsten Sportler des Bezirks zu würdigen.
Sowohl die RTF-Fahrer und die Radwanderer, als auch die Lizenzfahrer konnten zahlreiche Urkunden und Pokale mit nach Hause nehmen.

Pokal

In der RTF-Mannschaftswertung konnte die 1. Herrenmannschaft wieder "auf das Treppchen" fahren.
Sie belegten hinter den Vereinsmannschaften aus Asslar 3. Platz in der Bezirkswertung.
Noch besser war unsere Damenmannschaft unterwegs. Sie belegten den 1. Platz im Bezirk!

Und auch unsere größte Sparte, die Radwanderer waren sehr erfolgreich. Sie erreichten in ihrer Klasse nicht nur im Bezirk,
sondern auch in der Wertung des HRV, also hessenweit, den 1. Platz

Auch unsere Lizenzfahrer sahnten wieder ab.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass wir uns in der Mannschaftswertung um den Bezirkspokal Strasse in einer Gruppe von starken Gegnern der RSG Buchenau geschlagen geben mussten und auf den letzten Metern die RSG Gießen-Wieseck noch an uns vorbeizog. Trotzdem reichte es immerhin noch zum 3. Platz.

In der Einzelwertung Bezirkspokal Strasse konnten unsere Fahrer auch etliche Podestplätze erobern.

In der Klasse Sen. I belegte Marc-Philipp Prins den 3. Platz. In der gleichen Klasse kam Thorsten Will im ersten Lizenzjahr direkt auf Platz 4.

Bei den Senioren II kam Ralf Schimmel auf Platz 6 und Jörg Spieker auf Platz 12. Bei den Sen. III kam Gerhard Härtl, wie im Vorjahr, auf den 2. Platz.

Jule Waligora konnte leider nur zwei Mal für den Verein auf der Straße starten. Gegen starke Konkurrenz reichten ihre Ergebnisse aber immer noch für einen ordentlichen Platz 6 bei den Frauen.

Sehr erfreulich ist auch die Bilanz für unsere Jugendlichen:

Lukas Heinisch, erstmals in der Klasse U13 unterwegs,errang den 2. Rang.

Bei den Sportlern der U15 trumpfte Moritz Jaworski auf. Er erreichte bei 4 Rennen immer den ersten Platz. Obwohl er zum Saisonende verletzungsbedingt außer Gefecht war,
reichten die Ergebnisse zum 1. Platz im Gesamtergebnis. Luca Nitzl verpasste das Podest knapp und landete in der U 15 auf Platz 4.

Näheres zu den Erfolgen der Jugend auch hier

Unseren Sportlern herzlichen Glückwunsch und die besten Wünsche für ein mindestens ebenso erfolgreiches 2013!

 
home search