Start
PDF Drucken E-Mail

Grünberger Radsportler wieder bei den "Vattenfall Cyclassics"

Bereits zum dritten Mal machten sich Rennradfahrer des RSC Grünberg auf, um am größten Jedermann-Rennen Deutschlands teilzunehmen.

Am Sonntag, dem 24. August starteten Christoph Merkelbach, Werner Möstl und Friedhelm Görge als Team des RSC über die Distanz von 103 Kilometern. Trotz ungünstiger Wettervorhersage für den Renntag schaute beim Start um 08:30 Uhr die Sonne zwischen den Wolken hervor und im Rennverlauf wurden
die Sportler mit Sonnenschein verwöhnt. Einzig der starke Wind bereitete den Teams einige Probleme.

Schon die Aufstellung zum Start in der Hamburger Innenstadt unter den hunderten von Radsportlern, die erwartungsvoll und gut gelaunt den Start herbeisehnen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Insgesamt waren auf der 100-Kilometer-Strecke 11.500 Teilnehmer zugelassen, die in Startblocks von 500 bzw. 1.000 Sportlern auf die Strecke geschickt wurden. Insgesamt waren in diesem Jahr auf allen Strecken unglaubliche 22.000 Sportler am Start.

Nach dem Start aus der Innenstadt ging es durch den Freihafen gen Niedersachsen. Die fantastische Stimmung in den Orten sowie die Überfahrt der Köhlbrandbrücke ließen die Route zum unvergesslichen Erlebnis werden. Die Strecke führte weiter in das "Alte Land" und von hier ging es auf abgesperrter Strecke, auf der wenig später auch die Profis das Weltcuprennen absolvierten, weiter durch nach Buchholz und Jesteburg. In rasanter Fahrt zurück auf dem Weg nach Norden erreichten die Sportler schließlich Harburg und Hamburg. Zurück in der Innenstadt sprinteten die Fahrer über Jungfernstieg und Gänsemarkt ins Ziel auf der Mönckebergstraße.

Und wer der Ansicht war, dass bei einer Fahrt durch das Hamburger Umland alles flach ist, wurde durch die Hügel in der Nordheide, die sich auf immerhin 500 Höhenmeter summierten, auch eines Besseren belehrt.

 

Eine besondere Herausforderung für das Team war es, trotz der vielen Teilnehmer, der schwierigen Windverhältnisse und der hohen Geschwindigkeit als Gruppe zusammen zu bleiben und gemeinsam das Ziel zu erreichen. Dies gelang aber perfekt und so überquerte das Team RSC Grünberg erschöpft, aber hoch zufrieden gemeinsam die Ziellinie.

Zieleinlauf in Hamburg 2014

Die perfekte Organisation, die auch bei Freizeitradsportlern "Tour de France-Feeling" aufkommen lässt, die Größe der Veranstaltung und die grandiose Kulisse der Hafenstadt Hamburg machen das Rennen zu einem unvergesslichen Erlebnis für jeden Teilnehmer. In 2015 feiern die "Vattenfall Cyclassics" in Hamburg ein Jubiläum. Dann findet die Veranstaltung zum 20. Mal statt. Vielleicht finden sich wieder einige Radsportler zusammen, die dann am Jubiläumsrennen teilnehmen und ein unvergessliches Wochenende in Hamburg verbringen werden. Interessenten sollten uns ansprechen.

 

 


 

 
home search