Start
PDF Drucken E-Mail

RSC gut gerüstet für 2017

Am 20. Januar trafen sich fast 47 Mitglieder des RSC zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Sportschule Grünberg. Die erfreulich hohe Zahl an teilnehmenden Mitgliedern zeigt das Interesse an der Arbeit des Vereins und seiner Aktivitäten.

Der 1. Vorsitzende stellte in einem kurzen Abriss die positive Entwicklung des Vereins im letzten Jahr dar. Highlights waren dabei der zu verzeichnende Mitgliederzuwachs, die Einführung des neuen Trikots, die Weiterentwicklung des MTB-Übungsgeländes und die vielfältigen Unternehmungen und Angebote des Vereins, der damit allen Mitgliedern, unabhängig von Alter und Anspruch, entsprechende Aktivitäten bieten kann.

Er appellierte an alle Mitglieder, sich weiterhin helfend, oder als Ideengeber einzubringen und auch einmal über ein eventuelles Engagement in einer Vorstandsfunktion nachzudenken.

Mit nun 155 Mitgliedern (Stand 01.01.2017) ist der Verein zweitgrößter Verein im Radsportbezirk Lahn. 

Anschließend wurden 10 Neumitglieder namentlich erwähnt.

In Einzelberichten schilderten die Abteilungsleiter die Aktivitäten und Erfolge des letzten Jahres.

Aus sportlicher Sicht sind besonders die Erfolge bei den verschiedenen Rennen zu erwähnen. Als herausragender Lizenzfahrer wurde dabei zum wiederholten Male Gerhard Härtl erwähnt, der neben anderen Erfolgen auch zwei erste Plätze und einen zweiten Platz bei den Hessenmeisterschaften einfuhr.

Der Bericht des Schatzmeisters gab einen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins, die weiterhin sehr positiv ist. Eine deutliche Reduzierung des Vereinskontos ist durch die erheblichen Ausgaben bei der Neubeschaffung der Trikots bedingt, wird aber wieder ausgeglichen, sobald diese Beträge von den Mitgliedern wieder eingefordert wurden.

 

Die vor der Jahreshauptversammlung durchgeführte Kassenprüfung war ohne Beanstandungen und der Vorstand wurde durch die Versammlung entlastet.

Nachdem die Amtsperiode des amtierenden Vorstands abgelaufen war, standen komplette Neuwahlen an. In den Wahlen konnten alle Posten besetzt werden. Karl Jaworski trat als Jugend- und Rennwart zurück. Als Nachfolgerin wurde Julia Löchel gewählt. Auf allen anderen Vorstandspositionen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt.

Für sein großes Engagement, besonders bei der Erstellung und Weiterführung der Vereinschronik, aber auch bei der Unterstützung des Schatzmeisters bei vielen Fragen der Kassenführung wurde Manfred Feuchert der Dank des Vereins ausgesprochen. Er erhielt als Zeichen der Anerkennung einen Reisegutschein als Geschenk.

Ulla Heckert überreichte die Jahresauszeichnungen des BDR für Wertungskarteninhaber. Erwähnenswert ist dabei die Leistung von Jürgen Loth, der mit 237 Punkten und 8.000 Wertungskilometern die Bezirkswertung anführt und in der Hessenwertung auf Platz 5 liegt.

In der anschließend vorgestellten Terminliste konnten sich die anwesenden Mitglieder über die geplanten Aktivitäten für 2017 informieren.

In einem Schlußwort erklärten der 1. und 2. Vorsitzende, dass sie aus persönlichen Gründen letztmalig für die entsprechenden Ämter angetreten sind und nach Ablauf der Amtsperiode, die im ersten Quartal 2019 endet, für diese Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung wurde um 21:40 Uhr beendet.

 

 
home search